Rückblick: Fireside Chat Digital Employer Branding am 2. September

Podiumsdiskussion Employer Branding

Leider musste unser Fireside Chat (FSC/#MINISTRYFSC) „Smart Mobility“ am 24.09.  kurzfristig ausfallen. Um das Warten auf den nächsten Termin (am 29. Oktober ist es so weit und es geht um das Thema „Disruption trifft Display Advertising“) zu überbrücken, gibt es an dieser Stelle einen Rückblick auf den letzten Fireside Chat „Digital Employer Branding“. Viel Spaß beim Lesen!

Rückblick, here we go!

Der FSC teilte sich in fünf Abschnitte, von denen ich hier drei auf das Wesentliche beschränkt zusammenfassen möchte. Einfach, um mal einen Einblick zu geben, wie „so ein MINISTRY Fireside Chat“ abläuft – für alle, die noch nicht dabei sein konnten (bitte ändert das!):

1. Keynote durch Florian Mann von Kununu, der führenden Arbeitgeber-Bewertungsplattform im deutschsprachigen Raum

2. Expertentalk mit MINISTRY Geschäftsführer Marco Luschnat

3. Praxiscase Bauer Postal Network, vorgestellt von MINISTRY Creative Director Ralph Schumann und AntTrail Geschäftsführer Sebastian Keil

4. Kamingespräch: Angeregte Diskussion aller Referenten mit dem Publikum

5. Networking bei Cocktails, Drinks, dezenter Beleuchtung und entspannter Musik

Kununu Keynote: Employer Identity

Volle Transparenz am Arbeitsmarkt – so lautet die Mission der Arbeitgeberbewertungs-Plattform kununu. Geschäftsführer Dr. Florian Mann erläuterte unlängst die Bedeutung der Arbeitgeber-Identität für eine transparente und glaubwürdige Unternehmensdarstellung. Die sogenannte Employer-Identity ist mehr als die einseitige Außendarstellung von Unternehmen. Authentisch wirkt nur, wer andere Meinungen zulässt. Das Fremdbild der Arbeitnehmer ist gefragt. Auf kununu können eigene Wahrnehmungen und erlebte Unternehmenskultur anonym in Form einer Bewertung mit anderen geteilt werden. Arbeitnehmer tragen damit aktiv zur Employer-Identity ihres Arbeitgebers bei. Jede Bewertung ist gleichzeitig wertvolles Feedback und zeigt mögliche Unstimmigkeiten von Selbst- und Fremdbild des Unternehmens. Transparenz wird damit zu einem entscheidenden Faktor im Wettbewerb um die besten Fachkräfte.

MINISTRY Expertentalk: Die 5 Gesetze des Employer Branding

Wenn es um clevere Digital Employer Branding geht, gilt es diese „5 Eisernen Gesetze“ á la Marco Luschnat einzuhalten – und der Erfolg im eigenen Unternehmen gibt ihm Recht:

#1 KEEP CALM AND STOP SUCKING: Es ist wichtig, sich klar zu machen, was das eigene Unternehmen tut, wie und warum. Nur, wer sich authentisch positioniert und dies auch klar nach aussen kommuniziert, wird in der Lage dazu sein, Mitarbeiter zu finden, die wirklich ins Unternehmen passen – fachlich und persönlich.

#2 START WITH WHY: Klingt simpel, wird aber oft vergessen: Das Warum steht dabei an erster Stelle!

#3 THERE IS LIFE BEYOND FACEBOOK: Wer sich als Arbeitgeber interessant machen möchte, der tut gut daran, sich im Bezug auf Social Media nicht ausschließlich auf Facebook zu fokussieren. Es gibt, je nach Zielgruppe, eine Fülle weiterer Möglichkeiten!

#4 MIND THE MAGIC VOWELS: Das A und O beim Employer Branding: Ehrlichkeit, Authentizität, Offenheit. 

#5 APPRECIATE WHAT YOU HAVE

 Alles klar? Sonst: Es darf kommentiert und gefragt werden! 🙂

MINISTRY & Anttrail Praxiscase: Zusteller Online / Bauer Postal Network

Ganz schnell zusammengefasst: Unser konkreter Auftrag in diesem Fall bestand für unseren Kunden Bauer Postal Network darin, in einem Zeitraum von 3 Monaten 12.000 neue Zeitungszusteller zu akquirieren – hauptsächlich mithilfe digitaler Werbemittel und Social Media Maßnahmen als zusammenhängende Employer Branding Kampagne.

Schauen Sie sich Teile unserer gemeinschaftlichen MINISTRY GROUP Kampagne hier an:

Microsite Zusteller online: https://www.zusteller-online.de/ (by MINISTRY)

Facebook Page: https://www.facebook.com/ZustellerOnline (by AntTrail)

YouTube Serie „Lukas teilt aus“: YouTube (by 6ft Rabbit Productions)

Was sollen wir sagen? Es hat (fast) geklappt: Am Ende hat sich unser Kunde auch über mehr als 11.000 neue Mitarbeiter sehr gefreut. Mission: possible!

Gezwitscher zum #MINISTRYFSC Digital Employer Branding

Vom Allgemeinen zum Speziellen: mein ganz persönliches Fazit zum Abend

Für mich war es übrigens der erste Fireside Chat bei MINISTRY – denn ich gehöre seit Juni zum Team. Großes Kompliment für die super nette Atmosphäre, die interessanten und offenen Gäste, die leckere und ausgesprochen nette Verpflegung durch das Nido sowie die feinen Cocktails von unserem hauseigenen Barkeeper Markus!

An dieser Stelle sei angemerkt, und das vollkommen aus freien Stücken und ganz ohne Textabstimmung mit „da oben“ – und irgendwie passt es auch zum Thema Employer Branding: MINISTRY ist, K-O-M-P-L-I-M-E-N-T, ein ziemlich toller Arbeitgeber – nach fast 10 Jahren Berufserfahrung und einigen beruflichen Stationen fühle ich mich endlich angekommen – und das will bei mir was heißen! 😉 Mir wurde und wird unheimlich viel ermöglicht – bessere Arbeitsbedingungen, nettere Kollegen und spannendere Aufgaben sind mir persönlich noch nicht begegnet. Hier wird gehalten, was versprochen wurde, Chapeau ans Team!! Und perfekt? Was ist schon perfekt? 😉

Klingt gut? Aktuell suchen wir übrigens einen HTML5 Motion Designer oder alternativ einen Flash Designer, der sich gerne in Richtung HTML 5 umschulen lassen möchte: http://bit.ly/1P5ostR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.