Die Arbeit mit einem Influencer: „a people business“

Vor knapp einem halben Jahr haben wir mit AntTrail Artist Management unsere eigene Influencer Management Agentur ins Leben gerufen. Ursprünglich spezialisiert auf Snapchat Influencer, deren Bedürfnisse und ihre kreative Freiheit, sind wir eben kein Matching-Marktplatz. Zeit euch mal insgesamt aufzuzeigen, wodurch wir uns von den anderen Anbietern unterscheiden.

Die meisten Vermittlungen bieten Kunden eine Auswahl nach Influencern, Branchen und Plattformen an – je mehr desto besser.

Supermarkt-Gefühl

Das ist einerseits toll, weil die suchenden Marketeers das Gefühl haben, immer etwas zu finden. So wird beim „Einkäufer“ Enttäuschung minimiert. Andererseits stelle ich mir die Frage, ob der Vermittler ob der Masse dann überhaupt noch glaubwürdig einschätzen kann, ob ein Influencer zu einer Kampagne passt. Können alle Kriterien des Kunden vernünftig bewertet werden? Wird der Influencer nicht einfach zum Reichweitenbringer, wenn die Person und die dazugehörigen Facetten in den Hintergrund treten?  Marke ist egal, Hauptsache Erdbeerjoghurt…

Micro-Influencer als Antwort

Große, bekannte Testimonials sind gut und schön. Aber wie glaubwürdig sind diese überhaupt noch, wenn sie jede Woche für ein anderes Unternehmen werben. Bei unserem Fireside Chat zum Thema Influencer Marketing haben wir insbesondere darüber sehr angeregt diskutiert. Eben um junge und aus Markensicht unverbrauchte Gesichter in einer Kampagne zu haben,  geht der Trend auch in Richtung Micro-Influencer. Es ist allerdings nicht so einfach, neue Talente in den Pool aufzunehmen, wenn sich das Gros der Aufmerksamkeit der Vermittler auf die Stars konzentriert und die Micro-Influencer nur nebenbei auftauchen.

Automatisierte Vermittlung vs. Bewerbung vs. Kontaktaufnahme

Ein weiterer wesentlicher Unterscheidungspunkt der einzelnen Anbieter liegt darin, wie Influencer und Unternehmen zusammenfinden. Während einige über eine Art automatisierten Prozess verfügen, fungieren andere wiederum lediglich als Plattform und überlassen die Kontaktaufnahme jeweils dem Influencer oder dem Unternehmen. Hierbei kann es entweder sein, dass sich das Unternehmen durch ein Portfolio an Testimonials scrollt und dann eigenständig dem oder der Auserwählten in Kontakt tritt. Die meiner Meinung nach viel „krassere“ Variante einiger Agenturen ist allerdings, dass sich die Influencer schon mit einer Idee auf ein aufgegebenes Product Placement Angebot der Unternehmen bewerben. Die Unternehmen können sich dann alles in Ruhe anschauen und jemanden auswählen. Und sich vielleicht bei den Nicht-Ausgewählten kostenlos Inspiration für zukünftige Ideen holen. 99 Designs lässt grüßen – nicht gerade ein Garant für Qualität.

Wo bleibt da die Person?

Ich will die Qualität der Vermittlung und vor allem die Arbeit der Agenturen gar nicht in Frage stellen. Was mir aber fast immer fehlt, ist die persönliche Ebene. Und zwar zwischen allen beteiligten Parteien. Eine Zusammenarbeit mit einem Influencer kann in Ausnahmefällen reine Reichweite als Ziel haben, sollte aber nicht einfach nur eine Maßnahme sein, um schnell einen Hype auszulösen. Vielmehr muss hier eine langfristige Zusammenarbeit im Vordergrund der Bemühungen stehen. Davon profitieren letztendlich sowohl der Influencer als auch die Marke.

AntTrail Artist Management legt aus diesen Gründen bewusst den Fokus auf den Bereich Management. Natürlich wollen wir untere Talente auch vermitteln, genau wie die anderen Anbieter. Mit dem Ziel: Der Influencer soll nach jedem Job in einer besseren Position für einen Folgeauftrag sein. Lina Mallon hat das beim Fireside Chat so formuliert: Es dauert Jahre, eine eigene starke Marke aufzubauen, braucht aber nur einen schlechten Post/eine nichtpassende Kampagne, um sie wieder  kaputt zu machen. Insbesondere junge Influencer profitieren, wenn sie jemanden an der Seite haben, der nicht nur den nächsten Trip in die Karibik vermittelt, sondern sich auch die Zukunft und zukünftige Partner im Blick hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.